Folge 97: Der Nude-Dude (Mk 14, 43-52)

Bildnachweis: David by Michelangelo by Jörg Bittner CC-BY 3.0 sowie "Unbenannt" by Stacey Franco Unsplash.com License, montiert und bearbeitet von Simon Mallow.

Folge 97: Der Nude-Dude (Mk 14, 43-52)
Das Markus-Evangelium

 
 
00:00 / 45:06
 
1X
 

Jubiläum in 3 …

Heute starten wir einen Aufruf und Jesus beendet einen Aufruhr. Wir kauen euch ein Ohr ab und Petrus schneidet eins mit dem Schwert herunter. Und dann ist da noch die Sache mit dem Flitzer.

Shownotes:

Deinen (Audio-)kommentar zum 100-Folgen-Jubiläum kannst du uns hier hinterlassen: https://offenbartcast.de/jubilaeum/

Bildnachweis: David by Michelangelo by Jörg Bittner CC-BY 3.0 sowie „Unbenannt“ by Stacey Franco Unsplash.com License, montiert und bearbeitet von Simon Mallow.

Lies mit uns: Mk 14, 43-52

Folge vorbei – was nun?

Cite this article as: Lukas, "Folge 97: Der Nude-Dude (Mk 14, 43-52)," in Offenbart Podcast, 13. Mai 2019, https://offenbartcast.de/podcast/folge-97-der-nude-dude-mk-14-43-52/.

4 Gedanken zu „Folge 97: Der Nude-Dude (Mk 14, 43-52)

  1. Nach nochmal,
    Dieses mal habe ich mich mit meinem tablet direkt beim hören ans Kommentar schreiben gemacht. Das Ergebnisse findet ihr unten…. hahaha:

    Ha, ich denke das war eine der schnellsten Titel finden in eurer Geschicke…. nach gerade mal 13 Sekunden nach Vollendung der “Lesung“ spricht einer den Titel aus… das war doch geplant….

    Das mit dem küssen, sollen wir ja auch machen… zumindest sagt das der zweite Korinterbrief… also immer ran!!! 😉
    Witzig finde ich in dem Zusammenhang den sozialistischen Bruderkuss… So muss man sich das vorstellen. Das macht Küße nochmal was schlechter…. Googles das mal….

    Mensch, ihr und eure Sonderfoljen…. Das wird doch eh niiiieeeee was. Also kündigte es nich immer an und sag direkt was ihr sagen wollt… ein Stündige Folgen sind wir gewöhnt…

    Schamkultur… es stimmt zwar, dass diese Kultur sehr wahrscheinlich eine Scham Kultur war, aber ob die sich fürs Nackt sein genau so geschämt haben wie es in unserer Kultur üblich ist, ist nicht zwingend notwendig. Ich denk da auch an die Griechen, die nackt Sport getrieben haben… außerdem ist Scham in einer Scham Kultur etwas anderes als das was wir unter Scham verstehen… Das Wort Schamkultur ist in unserer Wahrnehmung oft genau so falsch benutzt wie das Wort Kulturschock… sorry, das spricht der Ethnologe aus mir…

    So dass sind die gesammelten Kommentar…. hoffe ihr Lust das irgendwann….

    Bis dann…
    David

    1. Hey David,

      nein der Titel war wie immer nicht geplant. 😉 Kein Scherz.

      Warte mal ab. Die Sonderfolgen könnten schneller kommen als du denkst.

      Hm… das Nacktheit in bestimmten Kultur unter bestimmten Umständen nicht als Beschäment wahrgenommen wird, wenn man doch eigentlich nicht vor hat nackt zu sein, kann ich mir kaum vorstellen. Ich weiß schon worauf du hinaus willst, aber kann dir nicht zustimmen. Die Thematik des nackten Athleten im griechischen Raum war ja etwas sehr spezielles. Jetzt ist griechisch antike Kultur nicht mein stärkstes Thema, aber wie ich das sehe war die Nacktheit, während der Sportereignisse auch kultig. Weniger, dass Menschen das im Alltag gemacht hätten. Darüber hinaus hatten die Athleten auch Körper, die als Produkt dienten.

      Ich kenne keine Hinweise, die Nacktheit im Raum Israel als normal beschreibt.

      Gz

      Simon

  2. Hallo Simon,

    ich weiß auch nicht ob es weniger schamvoll für die Menschen in Israel war als für uns. Worauf ich hinaus wollte ist euch für den Begriff Schamkultur zu sensibiliesieren. Ich lebe nun schon fast 6 Jahre in einer Schamkultur und habe gelernt, dass der Begriff Scham durch unsere Kulturellebrille anders verstanden wird als in einer Kultur die Scham und Ehre aufgebaut ist… und dass man nicht gleich annehmen kann, nur weil Sachen für uns schamvoll sind, dass sie das auch für Menschen in einer Schamkultur sein müssen, nur noch viel schlimmer. Ich denke Lukas hat so etwas gesagt wie: „Es ist eine Schamkultur und es ist das schlimste was dir passieren kann das du nackt gesehen wirst“… Das ist so eine Anpassung an unsere Kultur…

    Ich meine es kann schon sein, dass es sehr beschämend ist auch in Israel nackt zu sein. Ich denke da auch an die Reaktion der Sohne von Abraham also er voll wie eine Haubitze nackt in seinem Zelt stand (oder so)… Aber ich denke es ist wichtig unsere Europäische Kultur nicht zu sehr in den damaligen Kontext zu transportieren…

    Ich denke auch, in einer Schamkultur gibt es weit aus schlimmere Dinge, als nackt gesehen zu werden. Dazu gehört etwas falsch zu machen und dabei sein Gesicht zu verlieren oder jemanden nicht die Ehre zu geben… Jesus selber geschämt die Hohenprister und Schriftgelärten mehrere male, weil er sie nicht so ehrt, wie sie glauben es zu verdienen, sondern sie das Gesicht verlieren lässt.

    Gibt es eigentlich überhaubt zuverlässige Aufzeichungen über ein Kulturelles Selbstverständnis einer Zeit?!? Wer schreibt schon auf, das kultureller Konsens ist und unter der Oberfläsche verstanden wird… Gabe es antike Schriften, die davon berichten?!
    Am ende bleibt es warscheinlich doch wieder nur spekulation…

    David

Kommentar verfassen