Folge 68: Mule-Sharing (Mk 11,1-6)

Bildnachweis: "Mule-Sharing" by Simon Mallow CC-BY-SA 2.0.

Folge 68: Mule-Sharing (Mk 11,1-6)
Das Markus-Evangelium

 
 
00:00 /
 
1X
 

Offenbart 68, die Folge mit den Eselsohren.

Diese Woche überschlagen sich die Ereignisse. Behauptet Simon. Und Horst Günther ist auch dabei. Mit Soundeffekten von Jones. Beste.

Bildnachweis: „Mule-Sharing“ by Simon Mallow CC-BY-SA 2.0.

Lies mit uns: Mk 11,1-6

Folge vorbei – was nun?

2 Gedanken zu „Folge 68: Mule-Sharing (Mk 11,1-6)

  1. Erstmal was Technisches zum defekten Laptop: Wenn das gerade aktive Programm im nicht sichtbaren Bildschirmteil ist, kann man Alt + Leertaste drücken und dann V für Verschieben (oder M für Move bei englischen Programmen). Danach sollte man das Programmfenster mit den Cursortasten (oder sogar der Maus) in den sichtbaren Teil verschieben können.

    Ansonsten heute eine Folge, die gute Laune und Frohsinn ausstrahlte (bis hin zum Gesang!). Das passt gut zur frohen Botschaft, die einen manchmal doch sehr nachdenklich stimmt…

    Von mir aus könnt Ihr öfter mal auf alttestamentarische Bezüge eingehen. Es gibt ja manchmal den Verdacht, dass die Bezüge von den Evangelisten oder Briefschreibern mit etwas sehr viel gutem Willen hergestellt wurden (wie etwa beim Kindermord in Ägypten und in Betlehem oder der „jungen Frau“ bei Jesaja), trotzdem erschließt es mir viel von der Gedankenwelt des Glaubens, solche Parallelen zu bedenken.

    Und noch etwas zur Legitimation der beiden Jünger, die den Esel „besorgen“. Ihr habt ja selber schon gesagt, dass die Jünger offenbar schon einiges Vertrauen in die Handlungen und Anweisungen von Jesus gewonnen hatten, und so konnten sie die Sicherheit, mit der er die Anweisung gab, vermutlich auch zu den umherstehenden Leuten bringen. Und herrisches Auftreten haben wir bei ihnen ja immer wieder mal auch zuvor beobachtet. Ich denke, dass die Obrigkeitshörigkeit dieser Zeit die Leute von Widerspruch abgehalten hat. Ähnlichkeiten zum Hauptmann von Köpenick sind da durchaus vorhanden.

    Oder sie hatten einfach ehrfurchterweckende Bärte …

  2. Tach ihr beiden… Sonderfoljen mehr fordern?!? Kann ich machen… kann euch jede Woche damit volllabern… 😉

    Den alten Laptop kannst du dann schön verpacken und mir schicken… das bissel Bildschirm bekomme ich wieder hin! Kann hier gute gespendete Laptops gebrauchen!

    Die Soundeffekte sind gut gelungen und haben mich etwas überrascht. Hatte dan Cast auf meinem Hndy im Zug in Thailand gehört und plötzlich kommt da so ein lauter Gesang… da haben auch meine Nachbarn kurz mal rüber geschaut… haha
    Ich denke aber das das brummen im Hintergrund kein gewollter Soundeffekt ist, oder?!?

    viele Grüße und bis nächste Woche dann… zum Sonderfoljenfordern…

    David

Kommentar verfassen